Familienausflug

in die Umweltstation Lias-Grube

Ein Natur-Erlebnis-Nachmittag für alle Familien Ihrer Einrichtung

Wir bieten Ihnen, je nach vorheriger Absprache, eine individuelle Auswahl von Erlebnisstationen und Aktivitäten für Groß und Klein:

Eine betreute Hauptstation

  • Wasserforscher entdecken am Tümpel mit Kescher und Becherlupe die Wasserbewohner
  • Ohrwurmhotel basteln aus Stroh und Tontopf
  • Lehmwerkstatt am Tümpel matschen, bauen, spielen
  • Wiese erforschen mit Kescher und Becherlupe auf der Suche nach Hummeln und Hüpfern
  • Stockbrot an der Lagerfeuerstelle

Mehrere Nebenstationen

  • Hummel-Augen im Weidenlabyrinth Mit Insektenaugen durchs Weidenlabyrinth „fliegen“
  • Farben der Natur auf der Farbpalette sammeln
  • Unken-Sprung an der Weitsprunggrube machen
  • Luftdüfte an der Riechbar raten
  • Versteinerungen suchen am Versteinerungshang
  • Barfußpfad mit den Füßen den Weg erfühlen
  • Mit den Händen lesen, was sich in der Tastkiste versteckt

Zum Ablauf:

Treffpunkt ist die Übersichtstafel Flussregenpfeifer vor dem roten Haupthaus. Nach der Begrüßung und einer einer kleinen Einführung erhalten die Teilnehmer erhalten einen Laufzettel mit den Stationen und Informationen zum weiteren Ablauf.

Eine Veranstaltung dauert je nach Absprache ca. 2 Stunden. Danach besteht auf der Streuobstwiese die Möglichkeit zum Picknick. Verpflegung, Getränke sowie Decken müssen selbst mitgebracht werden. Die Veranstaltungen finden auch bei schlechtem Wetter statt, da genügend Unterstellmöglichkeiten (Pavillon für ca. 50 Personen) vorhanden sind.

Die Veranstaltungen finden im Freigelände und bei jedem Wetter statt. Bitte achten Sie deshalb auf entsprechend wetterfeste und strapazierfähige Kleidung!

Ab 30 Teilnehmern wird ein Unkosten-Beitrag von 3,00 € pro Person erhoben.