Kindergeburtstage in der Lias-Grube zu Zeiten von Corona

Auch unter den momentanen Bedingungen ist die Durchführung von Kindergeburtstagen in unserem Freigelände möglich. Die aktuell gültigen Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten werden. Wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann, gilt Maskenpflicht für alle Teilnehmer. Weitere Informationen zum Hygienekonzept können Sie hier einsehen. Bitte lesen Sie es vor Ihrem Besuch aufmerksam durch und beachten Sie zuverlässig die Anweisungen unserer Referenten.

Bitte beachten Sie, dass Sie uns in jedem Fall im Vorfeld die Kenntnisnahme der Konzepte schriftlich bestätigen und eine ordentliche geführte Teilnehmerliste zusenden müssen. Die hierfür erforderlichen Unterlagen erhalten Sie von uns bei Ihrer Buchung.

Folgende Themen für Kindergeburtstage sind möglich. Wir behalten es uns vor, Inhalte und Abläufe Corona-bedingt zu verändern.

Ablauf

Im Freigelände der Umweltstation Lias-Grube können Kinder zusammen mit einer Mitarbeiterin in die Natur eintauchen.

Treffpunkt: Die Übersichtstafel am Eingang des Freigeländes. Dort gibt es neben der Begrüßung allgemeine Informationen zur Lias-Grube. Danach geht es ins Freigelände

Dauer eines Kindergeburtstags: ca. 2 Stunden

Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Altersempfehlung: 5-12 Jahre

Kosten: zwei Stunden 100 €, für Mitglieder 80 €. Sie können direkt am Geburtstagsfest Fördermitglied für mind. 2 Jahre werden.

Ein anschließender Aufenthalt im Gelände muss vorab schriftlich mit der Umweltstation Lias-Grube geklärt werden.

Ganzjähriges Themenangebot

Funkenfee und Feuerzauber: Spiele und Aktionen rund um das Feuer: Lagerfeuer anzünden, Feuerschleuder basteln, Stockbrot oder Bratäpfel zubereiten.

Wald-Erlebnis: Wald ist mehr als viele Bäume: Bodenlebewesen und Baumarten je nach Jahreszeit mit allen Sinnen erleben.

Landart – Kunst in der Natur: Je nach Jahreszeit mit Naturmaterialien gemeinsam oder jeder für sich Kunstwerke gestalten. Spielerisch schärfst du deine Augen für die Vielfalt der Natur.

Outdoor Survival: Lautlos durch’s Gelände pirschen, ein Abenteuer durch den Wald und danach einen Unterschlupf bauen.

Themen je nach Jahreszeit

Kräuterhexe & Zauberlehrling: (Frühling bis Herbst) Erfahre die alten Geheimnisse unserer heimischen Kräuter. Nach Besenwettrennen und vielen Spielen bekommst du ein Hexen- oder Zauberlehrlingsdiplom!

Steinzeit: (Frühling bis Herbst) Essbare Pflanzen aus der Natur sammeln, Steinzeittiere jagen und wie Ötzi das Korn zu Mehl mahlen. Vielleicht suchen wir anschließend noch nach Versteinerungen aus der Dinosaurierzeit.

Wasser-Erlebnis: (Sommer bis Herbst) Mit Kescher, Lupen und Bestimmungstafeln das Gewässer erforschen; dazu gibt es Spiele, Rätsel und Aktionen rund ums Wasser.

Wiesen-Erlebnis: (Frühling bis Herbst) Spielerische Entdeckungsreise durch den Lebensraum Wiese. Mit Pflanzenmemory und Becherlupe die Wiese erforschen.

Weidenwerkstatt: (Herbst) Vielseitiger Baum, altes Handwerk. Aus Weidenzweigen flechten wir ein Kunstobjekt zum Mitnehmen.

Nur bei uns in der Lias-Grube

Lehmwerkstatt (Frühling bis Herbst) Bauen, konstruieren, matschen und spielen mit dem 200 Millionen Jahre alten Lehm der Lias-Grube

Zusätzliche spezielle Winterthemen

Winter-Expedition: Tier- und Fraßspuren entdecken. Mit Spielen und Forscheraufträgen herausfinden, wie kleine und große Tiere den Winter überleben.

Kerzenwerkstatt: Licht in die Dunkelheit bringen und aus alten Kerzenresten neue Kerzen ziehen.