Nachhaltigkeit. Wo gibt’s denn so was?
Vielfalt der oberfränkischen Umweltbildung als Kurzfilm

Oberfranken. Ob in der Region Bamberg, Forchheim, Bayreuth, Lichtenfels, Kronach oder Wunsiedel, direkt an der tschechischen Grenze - überall in Oberfranken sind Umweltbildungseinrichtungen zu finden! Mit einem neuen Kurzfilm "Nachhaltigkeit. Wo gibt's denn so was?" stellen sich acht von ihnen gemeinsam vor.

Dabei behandelt jede Einrichtung das Thema Nachhaltigkeit auf ihre ganz eigene Weise und immer wieder aus neuen Blickwinkeln: Biokohle, regionales Obst und Gemüse, Fossilien, Schafe, Wasser, Bienen und Brot backen - Umweltbildung hat Vielfalt im Programm. Stets angepasst auf die lokale Umgebung der Umweltstation und aktuelle Themen. Teilnehmende lernen ihre Heimat und die Natur um sie herum auf eine ganz neue Art und Weise kennen. In Veranstaltungen oder Projekten kommen sie in direkten Kontakt zur Umwelt und erfahren Neues zu den Themen Nachhaltigkeit und Ökologie. Ziel ist es, die Kompetenzen im Sinne der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung zu stärken. Also nicht im Problem hängen zu bleiben sondern auszuprobieren, welche Fähigkeiten jeder hat und welche Lösungen ich selbst entwickeln kann.

Obwohl der Sommer die vermeintliche Hochsaison der Umweltbildung ist, bieten alle Umweltstationen in Oberfranken ganzjährig Veranstaltungen an. Im Herbst und Winter gibt es in der Natur ebenso viel zu entdecken wie im Frühling und Sommer. Ein großer Teil des Programmes während des Schuljahres bezieht sich direkt auf die Lehrpläne von Grund- und weiterführenden Schulen. Die Fachkräfte der Umweltbildung kommen auch in die Schule oder den Kindergarten und bieten Schulungen für Lehrkräfte und Erzieher*innen an. Die ÖBI Hohenberg bietet z. B. für Grundschulen mit dem "Inklusionsprojekt Umweltassistenten" das Thema "Wald und Hecke" an. Selbst bei schlechtem Wetter macht die Umweltbildung keine Pause sondern kann im Klassenzimmer den Lernalltag der Kinder durch spannende Erlebnisse bereichern.

Das Siegel Umweltbildung.Bayern, mit dem alle vorgestellten Einrichtungen ausgezeichnet sind, bürgt für fachliche und methodische Qualität. Also am besten jetzt gleich das Programm für den Herbst und Winter studieren und Angebot buchen. Kontakt und weitere Informationen unter www.umweltbildung.bayern.de.

Den Kurzfilm gibt es hier zu sehen.